Jungs e.V. - geschlechtsbezogene Arbeit mit Jungen

Basistraining Jungenarbeit

Mit dem Basistraining wollen wir unsere Erfahrungen und Arbeitsweisen in sechs Bausteinen Multiplikatoren in pädagogischen Handlungsfeldern anbieten und eine Einführung in die geschlechterreflektierte Pädagogik
anbieten. Die Interessen, Probleme und Ideen der Teilnehmer aus ihren jeweiligen pädagogischen Arbeitsfeldern sollen dabei in den Arbeitsprozess einfließen. Die Schwerpunkte der einzelnen Bausteine sind praxisnah konzipiert und beinhalten vielfältige Methoden aus der Jungenarbeit, Theaterpädagogik, dem
Selbstbehauptungs- und Konflikttraining, sowie der biographischen Arbeit.

Das Basistraining befähigt zu einer geschlechterreflektierten Arbeitsweise im pädagogischen Alltag und vermittelt die notwendigen Kenntnisse, um Jungenarbeit an den Bedürfnissen von Jungen orientiert anbieten zu können, aber auch die eigene Arbeitsweise zu hinterfragen.

Alle Informationen gibt es auch auf einen Flyer zusammen gefasst

1.Baustein

Einführung in die Jungenarbeit

08.- 10.07.2016, Beginn 08.07.2016 17 Uhr, 2 Übernachtungen im Haus Quelle, Dennemarkstr. 7, 47647 Kerken.

In dem Baustein werden die elementaren Grundlagen der geschlechterreflektierten Arbeit mit Jungen vermittelt.

(Sven Leimkühler, Jungs e.V.)

2. Baustein

Geschlechterreflektierte Arbeit und Gender

27.08.2016 10 – 17 Uhr Regionalzentrum Nord, Marienstr. 16a, 47169 Duisburg

Inhaltlich werden wir uns mit der Kategorie „Geschlecht“ beschäftigen und diese vertieft in den Blick nehmen.

(Michael Drogand- Strud, BAG Jungenarbeit; Mart Busche)

3. Baustein

Männlichkeit und Gewalt

24.09.2016 10- 17 Uhr Regionalzentrum Nord, Marienstr. 16a, 47169 Duisburg

Wir werden in diesem Baustein das Thema „Gewalt im Alltag von Jungen“ erarbeiten und die Grundzüge der konfrontativen Pädagogik kennen lernen.

(Volker Rau, Jungs e.V.; Uwe Bauer, Jugendamt der Stadt Duisburg)

4. Baustein

Theorie und Praxis der Sexualpädagogik

22.10.2016 10- 17 Uhr ProFamilia Duisburg, Oststr. 172, 47057 Duisburg

Der Baustein ist eine Einführung in die Theorie und Praxis der Sexualpädagogik als Thema der Jungenarbeit.

(Peter Rüttgers, ProFamilia Duisburg)

Offener Baustein Jungen und Trauma

05.11.2016 10- 17 Uhr Jugendzentrum Adlerstr., Adlerstr. 57, 47055 Duisburg- Wanheimerort

Was ist ein „Trauma“, und wie wirkt sich ein Trauma auf die Lebenswelt von Jungen aus? Wie können wir aktiv unterstützen? Der Baustein ist auch für Menschen offen, die nicht am Training teilnehmen, es entstehen Kosten (s.u.)

(Sven Leimkühler, Jungs e.V.)

5. Baustein Transkulturelle Jungenarbeit in der Praxis

19.11.2016 10- 17 Uhr Jugendzentrum Adlerstr., Adlerstr. 57, 47055 Duisburg- Wanheimerort

Wir werden die Aspekte der Jungenarbeit im Kontext von Transkulturalität mit Fokus auf die Praxis erlernen und diskutieren. Praxisbeispiele sind willkommen.

(Olaf Jantz, Mannigfaltig Hannover)

6. Baustein Praxis der Jungenarbeit

16.- 18.12.2016, Beginn 16.12.2016 17 Uhr, 2 Übernachtungen im Haus Quelle, Dennemarkstr. 7, 47647 Kerken 

Wir setzen das Erlernte in die Praxis um: in Konzepten, in der Jungengruppe vor Ort, im Einrichtungsalltag, und werden das mit Methoden einüben.

(Sven Kaldenberg, u.a. Jungs e.V.)

Kosten:

400 € Institutionen p.P.
300 € Einzelpersonen p.P.
150 € Erwerbslose, Studierende, Auszubildende p.P. (Nachweise beilegen bzw. einscannen)

zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Anmeldung auf das Konto mit der IBAN DE64 3505 0000 0208 0054 13 und der BIC DUISDE33XXX bei der Sparkasse Duisburg. Auf Wunsch wird eine Rechnung erstellt.

Anmeldungen:

Das aktuelle Basistraining startet am 08.07.2016. Anmeldeschluß ist der 01.07.2016. Anmeldungen sind per Mail oder Brief an info@jungsev.de oder Jungs e.V., Bismarckstr. 67, 47057 Duisburg zu richten.

Ein Rücktritt ist bis zu 10 Tage vor Beginn (28.06.2016) des Basistraining kostenfrei möglich. Eventuell gezahlte Entgelte werden zurück erstattet. Bitte beachten Sie, dass ein Rücktritt elektronisch (Mail) oder schriftlich (Post) erfolgen muss.